Jump to Navigation

Login

Wer wir sind und was wir wollen

Die Charta Scriptoria ist ein Zusammenschluss von fantasybegeisterten Autoren, die der Wunsch eint, produktiv an ihren Texten zu arbeiten und sich über schreibrelevante Themen zu unterhalten. Dabei ist egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Bei uns ist jeder willkommen, der Kritik an den eigenen Werken annimmt und bereit ist an fremden Texten zu arbeiten.

Du bei uns

Bekomme Lesermeinungen zu deinen Werken und bewerte selber Texte anderer.
Hilf bei den Recherchen unserer Autoren und stelle selber Fragen an die Community.
Begegne Gleichgesinnten und nimm an unseren monatlichen Autorentreffen teil.

Registrieren Regeln

Archetypen

Einige Autoren schaffen unvergessliche Figuren, die so lebendig erscheinen, dass der Leser ins schwärmen gerät. Was ist das Geheimnis dieser Autoren? Wie packen sie den Leser, sodass er sich mit den Charakteren identifiziert, mitleidet und hofft? Ein Schlüssel zu diesem Geheimnis ist das Arbeiten mit den Archetypen. In diesem Artikel gehe ich darauf weiter ein.

Die Erzählperspektive

„Die Perspektive ist der Standpunkt des Akteurs, mit dessen Augen das Geschehen beobachtet wird.“ (Sol Stein) „Sie bestimmt, wie die Figur die Welt sieht.“ (J.N.Frey)

Wichtig ist, den Erzähler nicht mit dem Autor gleichzusetzen. Der Erzähler wird vom Autor gestaltet, so wie der Autor auch alle anderen Elemente seiner Geschichte schafft.

Das Exposé

Das Manuskript ist fertig – und nun? Du hast einen Roman geschrieben, ihn überarbeitet und bist nun bereit für den nächsten Schritt? Du willst deine Geschichte zwischen zwei Buchdeckeln sehen?
Oder hast du einen Plot und willst diesen einem Verlag oder einer Agentur anbieten, bevor du zur Tat schreitest? Dann führt der Weg an einem Exposé nicht vorbei. Hier lernst du, wie du das Exposé schreibst.

« nach oben

Inhalt abgleichen

Wer ist online?

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 3 Gäste online.
Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.