Jump to Navigation

Häufige Fragen

Hier drängelt sich eine Auswahl an Fragen, die sicher jedem das ein oder andere Mal durch den Kopf gegangen sind. Sollten noch weitere dazukommen, schreibt uns! Um sie anzusehen, klickt auf die Fragen.

Die Charta Scriptoria ist ein Zusammenschluss von Autoren, die der Wunsch eint, produktiv an ihren Texten zu arbeiten und sich über schreibrelevante (und andere Smile) Themen zu unterhalten. Dabei ist es egal, ob Anfänger oder Fortgeschrittener, bei uns ist jeder willkommen, der Kritik an den eigenen Werken annimmt und bereit ist an fremden Texten zu arbeiten.

Wir bieten dir ein Autorenforum für Fantasy, um dich mit anderen Schreiberlingen auszutauschen, einen Textkritikbereich, einen monatlich in Hamburg stattfindenden Stammtisch, eine Schreibschule um die Techniken des Schreibens zu erlernen, eine Auflistung von aktuellen Schreibwettbewerben sowie wöchentlich stattfindende Sprints (schreibe eine Kurzgeschichte in einer Stunde) für Mitglieder und Lehrlinge.

(1.) Jedes Mitglied bemüht sich redlich, alle unerwünschten Beiträge oder Nachrichten zu unterbinden, dennoch ist es für uns nicht möglich, alle Beiträge oder Nachrichten zu überprüfen. Alle Beiträge oder Nachrichten drücken ausschließlich die Ansichten des Autors aus und der Betreiber dieser Website kann nicht für den Inhalt unerwünschter Beiträge verantwortlich gemacht werden. Sollte er Kenntnis davon erlangen, wird entsprechender Inhalt sofort gelöscht.

(2.) Du versicherst durch deine Anmeldung in der Charta Scriptoria, dass du mindestens 14 (in Worten: Vierzehn) Jahre alt bist. Du bist dir darüber im Klaren, dass diese Website Inhalte enthalten kann, die für unter Vierzehnjährige nicht geschaffen sein können und dass der Betreiber für diese Inhalte und etwaige Folgeschäden nicht haftbar gemacht werden kann.

(3.) Die Charta Scriptoria ist eine Kritikplattform für literarische Texte. Diese Texte unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Autoren. Jedwede Nutzung (ob privat oder kommerziell) benötigt das Einverständnis des Autors. Ist dieses nicht vorhanden, ist die Nutzung nicht gestattet. Selbiges gilt auch für alle anderen öffentlichen und privaten Inhalte.

Ausgenommen sind Texte und Artikel, die unter der "Creative Commons License-Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung-3.0 Deutschland" stehen. Diese Werke bzw. Inhalte dürfen nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden und sie dürfen nicht abgewandelt, bearbeitet oder in irgendeiner anderen Weise verändert werden.
Diese Werke bzw. Inhalte dürfen aber vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, allerdings unter der Bedingung der Namensnennung des Autors und der Website, auf der dieser Text steht. Wo zum Schutz vor Spam keine eigene E-Mailadresse angegeben wurde, kann der Kontakt über den Betreiber hergestellt werden. Eine Kontaktadresse dafür ist im Impressum zu finden.

Hierbei gilt noch:

  • Verzichtserklärung: Jede der vorgenannten Bedingungen kann aufgehoben werden, sofern du die ausdrückliche Einwilligung des Rechteinhabers dazu erhälst.
  • Sonstige Rechte: Die Lizenz hat keinerlei Einfluss auf die folgenden Rechte:
    • Die gesetzlichen Schranken des Urheberrechts und sonstigen Befugnisse zur privaten Nutzung
    • Das Urheberpersönlichkeitsrecht des Rechteinhabers
    • Rechte anderer Personen, entweder am Lizenzgegenstand selber oder bezüglich seiner Verwendung, zum Beispiel Persönlichkeitsrechte abgebildeter Personen.

Hinweis: Im Falle einer Verbreitung musst du anderen alle Lizenzbedingungen mitteilen, die für dieses Werk gelten. Am einfachsten ist es, an entsprechender Stelle einen Link auf diese Seite einzubinden.

Der Betreiber der Website (www.chartascriptoria.de) kann des Weiteren nicht für Zuwiderhandlungen von Außenstehenden, sowie von Mitgliedern, haftbar gemacht werden. Wer Inhalte einstellt, ist sich der eventuellen Risiken bewusst und nimmt diese in Kauf. Selbiges gilt auch für alle anderen Inhalte.

(4.) Durch die Annahme unserer Nutzungsbedingungen erklärst du dich damit einverstanden, keine Nachrichten oder Beiträge zu schreiben, die unsachliche und unwahre Darstellungen enthalten, die verfassungsfeindlich, extremistisch, rassistisch oder fremdenfeindlich sind oder die von verbotenen Gruppierungen stammen, die in Rechte Dritter eingreifen (z.B. Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte), die vulgär, obszön, sexuell belästigend, bedrohend oder in irgendeiner anderen Weise gesetzeswidrig sind. Gleiches gilt für das Einfügen von Links und Bildern.
(4.1) Darüber hinaus garantiert das Mitglied, welches eine Verlinkung anbringt, für die Qualität (= keine rechtswidrigen Inhalte) der Website zum Zeitpunkt der Verlinkung (mehr dazu im Impressum).

(5.) Der Betreiber der Charta Scriptoria hat das Recht, Themen und Beiträge zu löschen oder zu bearbeiten, sollten diese nicht umgehend den Regeln dieser Plattform angepasst werden. Ihm bleibt vorbehalten, User zu sperren oder zu löschen.

(6.) Alle User der Charta Scriptoria erklären sich zudem damit einverstanden, alle ihre Beiträge, die sie in der Charta Scriptoria verfasst haben, dort zu belassen, auch, wenn sie zu einem späteren Zeitpunkt ausscheiden sollten.
(6.1) Sollten User ihre Beiträge dennoch löschen, ist dem Betreiber der Charta Scriptoria hiermit das Recht eingeräumt, die gelöschten Beiträge wiederherzustellen, entweder sinngemäß oder im originalen Wortlaut.
(6.2) Diese Regelung gilt nicht für die eingestellten Textauszüge eines Users im Bereich Texte und Kritiken. Diese werden, sei es denn der Wunsch des betreffenden Users, zusammen mit allen Kommentaren und Kritiken gelöscht. Die Textauszüge werden nicht vom jeweiligen User selbst gelöscht. Sollte der Wunsch nach Textlöschung bestehen, wendet sich der User zuerst an admin@chartascriptoria.de. Der Admin wird Sorge dafür tragen, die Textauszüge, Kritiken und Kommentare zu den Textauszügen von www.chartascriptoria.de zu entfernen.
(6.2.1) Die Löschung der Textauszüge in der Charta Scriptoria wiederum erfasst nicht die in Google Cache oder anderen Suchmaschinen gespeicherten Versionen. Für eventuelle Einsehbarkeiten durch eine Suchmaschinen Suche nach dem Entfernen der Textauszüge von www.chartascriptoria.de, kann der Betreiber der Charta Scriptoria nicht haftbar gemacht werden.

(7.) Des Weiteren werden Beiträge mit folgenden Inhalten nicht toleriert und führen zu Abmahnungen oder dem Ausschluss aus der Gemeinschaft:

  • Beleidigungen oder Beschimpfungen jedweder Art
  • Links mit kommerziellem Hintergrund & kommerzielle Werbung
  • Spamposts

(8.) Du erklärst dich weiterhin damit einverstanden, die neue deutsche Rechtschreibung zu beachten und anzuwenden.

(9.) Allen Usern ist bewusst, dass es zu Änderungen der Nutzungsbedingungen kommen kann. Die Änderungen werden im Autorenforum für Fantasy unter der Rubrik Neuigkeiten, Anregungen & Kritik zur Charta Scriptoria angezeigt. Wird kein Widerspruch durch User innerhalb einer Frist von 24 Stunden nach Änderung der Nutzungsbedingungen per E-Mail an admin@chartascriptoria.de eingereicht, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als akzeptiert.

Ja, die ist vorhanden. Wir bitten darum, dass sich in der Charta Scriptoria nur Jugendliche ab 14 Jahren anmelden, da es Inhalte geben kann, die für Jüngere nicht geeignet sind.

Nachdem du dir unsere Regeln durchgelesen hast, weißt du, dass du dich uns vorstellen solltest, sobald du dich registriert hast. Dies funktioniert über dein Profil:

Mein Konto -> Bearbeiten -> Ausführliches Profil

Schreibe ein bisschen was über dich, wie du zum Schreiben gekommen bist, was du gerade für Projekte hast, wie du zur Charta Scriptoria gefunden hast, was du dir von der Seite erwartest, was du schon kannst oder lernen möchtest, wovon du träumst.

Wir werden dich mit Kommentaren unter deinem Profil auf deiner Pinnwand willkommen heißen. Smile

Nachdem du dich registriert hast, bist du ein Lehrling. Das heißt, du kannst alle öffentlichen Bereiche der Charta Scriptoria einsehen. Das ist mehr als ein Gast kann, aber weniger als ein Mitglied kann.

Nachdem du dir unsere Regeln durchgelesen und das, was dort drin steht befolgt hast, kannst du selber einen Aufnahmeantrag stellen.
Einen Aufnahmeantrag zu stellen, ist nichts Schlimmes. Wir richten nicht über dich und werden deinen Antrag wohlwollend behandeln. Smile Wenn du dich mit uns und wir uns mit dir nicht wohl fühlen, dann wird das schon vor dem Aufnahmeantrag angesprochen werden. Er ist also eigentlich nur eine Formalie, die es aber dir in die Hand legt, zu entscheiden, wann du Mitglied werden möchtest.
Einen Aufnahmeantrag zu stellen, ist allerdings frühestens vier Wochen nach der Registrierung möglich, um allen Mitgliedern genügend Zeit zu geben, dich kennenzulernen.

Das Hochladen funktioniert unter: Mein Konto -> Bearbeiten -> Benutzerbild -> Benutzerbild hochladen.

WICHTIG: Wir achten das Copyright der Künstler an den jeweiligen Avataren, das heißt: Nicht jeder Avatar, der im WWW angeboten wird, ist auch gleichzeitig für jeden benutzbar.

Wir legen Wert darauf, Avatare zu verwenden, die von den Künstlern freigegeben sind, alles andere wäre rechtswidrig und nicht zu tolerieren. Deshalb hier zwei Regelungen, an die sich alle Mitglieder und Lehrlinge halten:

1. Hast du deinen Avatar selbst erstellt, d.h. ist das Bild, aus dem er enstanden ist, die Bearbeitung *und* der Avatar an sich deiner Feder entsprungen, so kannst du ihn hochladen. Vielleicht fragt noch einmal jemand nach, das kann passieren. Ist dann aber nicht böse gemeint. Wir wollen nur helfen.

2. Entscheidest du dich für einen Avatar, der *nicht* von dir selbst erstellt wurde, bitten wir dich, eine der angegebenen Seiten zu besuchen, die eine große Auswahl an Fantasy- und anderen Avataren anbieten.

Bei beiden Seiten ist zu beachten, dass sie ein Logo auf ihren Avataren besitzen, welches ihre Herkunft kennzeichnet. Dieses darfst du nicht entfernen. Hier die Adressen:

Wir kritisieren ausschließlich Prosa. Die Texte sollten zum Genre der Fantasy gehören, müssen aber nicht. Wir bieten auch Textkritik zu anderen Genre an. Ansonsten sind dir keine Grenzen gesetzt. Ob Kurzgeschichte oder Romanausschnitt, Novelle oder Prolog, alles kann eingestellt werden.

Alle eingestellten Texte müssen jedoch jugendfrei sein, weil wir minderjährige Mitglieder haben. Das heißt: Kein Splatter, keine pornographischen oder detaillierte erotische Beschreibungen, kein extremer Horror oder harte Gewaltszenen.

Überspitzt ausgedrückte Faustregel: Eine Kritik sollte so geschrieben sein, dass der Kritisierte sie begründet ablehnen kann. Dazu wäre ein direkter Textbezug wichtig (die Zitatfunktion ist dafür waaaahnsinnig praktisch) und, falls möglich, eine Nennung der Grundlagen, auf denen die Kritik basiert. Da gibt es reichhaltige Möglichkeiten:

1. Lehrbuch, Kollegen etc. zitieren
2. Gründe für die Bewertung darlegen
3. Bauchgefühl als solches kennzeichnen

Beispiel:

Knut und Henrietta gingen in den Hühnerstall.

"Lehrbuch zitieren":
An diesem Satz solltest Du noch arbeiten. Knut ist Perspektivfigur, Du schreibst hier szenisch, also sollten die Aktionen von Knut und seiner Umwelt streng getrennt sein. (Das lehnt sich an die Motivations-Reaktions-Einheiten an, die D.V.Swain in seinem Buch "Techniques of the Selling Writer" schildert.)

[OK, diese Art von Kritik wird wohl eher selten vorkommen.]

"Gründe für die Bewertung darlegen":
Dieser Satz hat mich aus der Szene gerissen. Es handelt sich um narrative Zusammenfassung: Du zeigst nicht, was geschieht, sondern fasst es in dem Wort "gingen" zusammen. Das schwächt mein Leseerlebnis.

[Die Mehrzahl der Kritiken hier sind in dieser Art abgefasst.]

"Bauchgefühl kennzeichnen":
OK, ich kann jetzt nicht genau sagen warum, aber an der Stelle bin ich gestolpert.

[Das ist der Notanker, wenn man nicht analysieren kann, warum eine Stelle nicht funktioniert. Wenn es geht, sollte man das vermeiden, aber es ist besser als gar kein Textbezug.]

Probier's aus. Smile Wenn man sich dieser Disziplin unterwirft, lernt man auch selbst eine ganze Menge, während man fremde Texte analysiert. Man lernt, wie man auch an eigene Texte objektive Kriterien anlegt. Das ist unbezahlbar, wenn es ans Überarbeiten geht.

Und wenn man ganz viel Glück hat, teilt einem der Kritisierte mit, ob er die Kritik annimmt oder nicht, und begründet seine Entscheidung. Wenn ich eine Kritik einstelle, bin ich ähnlich aufgeregt wie beim Einstellen von Texten. Smile

- Verfasst von unserem Mitglied Quisille

Als Richtmarke navigiere eine maximale Textlänge zwischen 20.000 und 25.000 Zeichen an. Länger sollte er aber auf gar keinen Fall sein, denn bedenke immer: Es dauert seine Zeit, eine gute Textkritik zu schreiben, und alle hier machen dies in ihrer Freizeit. Du kannst von keinem hier verlangen, deinen gesamten Roman im Forum zu kritisieren. Denke immer daran: Was du für andere machen würdest, würden diese wahrscheinlich auch gerne für dich tun. Das gilt auch für die Länge deiner Textauszüge.

  • Bei Problemen aller Art kannst du dich an Moira oder Ainaethir wenden. Die beiden sind die Gründer der Charta Scriptoria und im Zweifelsfall Ansprechpartner Nummer 1. Schicke ihnen einfach eine PN und schildere ruhig und besonnen dein Problem.
  • Bei technischen Problemen, poste als Lehrling oder Mitglied bitte in den Technikthread im Fantasy Autorenforum und schildere dort das jeweilige Problem.
  • Solltest du Probleme beim Einloggen oder Registrieren haben, wende dich per Email an: moira[at]chartascriptoria.de

« nach oben

Login

Wer wir sind und was wir wollen

Die Charta Scriptoria ist ein Zusammenschluss von fantasybegeisterten Autoren, die der Wunsch eint, produktiv an ihren Texten zu arbeiten und sich über schreibrelevante Themen zu unterhalten. Dabei ist egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Bei uns ist jeder willkommen, der Kritik an den eigenen Werken annimmt und bereit ist an fremden Texten zu arbeiten.

Du bei uns

Bekomme Lesermeinungen zu deinen Werken und bewerte selber Texte anderer.
Hilf bei den Recherchen unserer Autoren und stelle selber Fragen an die Community.
Begegne Gleichgesinnten und nimm an unseren monatlichen Autorentreffen teil.

Registrieren Regeln

Wer ist online?

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.
Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.